Familie war dabei

Touristin verstirbt nach Sturz am Arvigrat in Nidwalden

Der Flug ins Spital konnte die Frau nicht mehr retten. (Bild: Symbolbild Rega)

Bei einer Wanderung im Kanton Nidwalden ist ein Unfall geschehen. Eine 48-jährige Frau ist am Freitag an den Folgen ihrer Verletzungen verstorben.

Einer vierköpfigen ausländischen Touristenfamilie ist in der Nidwaldner Gemeinde Dallenwil das Schlimmste passiert, was vorstellbar ist. Sie machten am späten Donnerstagnachmittag eine Wanderung über den Arvigrat. Am Ende des Arviwaldes entschied sich die Gruppe, eine Abkürzung über das offene steile Gelände zu nehmen. Die Familie wollte zurück zu ihrer Unterkunft im Feriendorf Wirzweli.

Dabei seien ein 61-jähriger Mann und eine 48-jährige Frau ins Rutschen gekommen, schreibt die Nidwaldner Kantonspolizei am Freitag in einer Mitteilung. Der Mann verletzte sich leicht. Die Frau stürzte so stark, dass sie sich lebensbedrohliche Kopfverletzungen zuzog. Trotz eines Rettungsflugs in ein ausserkantonales Spital, konnten die Ärzte nichts mehr für sie tun. Sie verstarb am Freitag an den Folgen ihrer schweren Verletzungen. Der genaue Unfallhergang ist nun Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung der Nidwaldner Kantonspolizei
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon