Selbstmordanschläge in Nigeria: 30 Tote

Drei mutmasslich islamistische Selbstmordattentäter haben im Nordosten Nigerias mindestens 30 Menschen getötet, darunter viele Jugendliche. Knapp 40 weitere Personen wurden verletzt, wie am Montag ein leitender Beamter des Katastrophenschutzes im Bundesstaat Borno erklärte. Die Anschläge hätten sich innerhalb weniger Minuten am Sonntagabend im Ort Mandarari ereignet. Der erste Attentäter sprengte sich demnach in der Nähe eines Lokals in die Luft, in dem ein Fussballspiel übertragen wurde. Die zweite Explosion ereignete sich vor einem Teehaus. Der dritte Attentäter tötete nur sich selbst.

Quelle:swisstxt
Selbstmordanschläge in Nigeria: 30 Tote
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon