TI: Regierung fordert neue Alarmsysteme

Nach den Unwettern im Tessin fordert die Kantonsregierung neue Alarmsysteme und Sicherheitsvorkehrungen.

Wegen des Klimawandels kämen Unwetter wie jenes von Ende Juni im oberen Maggiatal häufiger vor. Früher seien solche Unwetter ein «Jahrhundertereignis» gewesen. Nun habe es mindestens zwei solche Geschehnisse innert eines Monats gegeben, sagte der Chef des Tessiner Bau- und Umweltdepartements, Claudio Zali, an einer Medienkonferenz.

Zudem gab der Verantwortliche des Tessiner Krisenstabs bekannt, dass die Suche nach den drei Vermissten im Maggiatal unterbrochen worden sei. Bei Hinweisen oder möglichen Spuren werde man aber weitersuchen.

Quelle:swisstxt
TI: Regierung fordert neue Alarmsysteme
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon