News

Tausende Begnadigungen in Myanmar

Anlässlich des Nationalfeiertags hat das Militärregime von Myanmar offenbar mehr als 5700 inhaftierte Personen begnadigt. Myanmar gewährt zu diesem Anlass immer wieder Amnestien. Das berichten mehrere Nachrichtenagenturen. Wann sie genau freikommen oder ob sie bereits frei sind, ist nicht bekannt. Auch einige ausländische Staatsangehörige sollen unter den Begnadigten aus. Im Rahmen der Amnestie sei der australische Wirtschaftswissenschaftler und ehemaliger Beraterder abgesetzten De-Facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi, Sean Turnell, freigekommen, hiess es weiter. Auch Toru Kubota, ein japanischer Filmemacher, wurden begnadigt.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.