News

Suu Kyi: Seit Militärputsch in Arrest

In Myanmar ist Aung San Suu Kyi zu weiteren sieben Monaten Haft verurteilt worden. Ein Gericht sprach die Politikerin, die bis zu ihrer Absetzung die Regierungsgeschäfte führte, in fünf Anklagepunkten der Korruption schuldig.

In einer Reihe von früheren Verfahren ist die Nobelpreisträgerin bereits mehrmals zu Gefängnisstrafen in Höhe von insgesamt 33 Jahren verurteilt worden. Die Politikerin bezeichnet alle Vorwürfe als absurd.

Aung San Suu Kyi war die Galionsfigur der Opposition in Myanmar, auch bekannt als Burma, bis sich das Militär Anfang 2021 an die Macht putschte. Seitdem sitzt Suu Kyi entweder in Hausarrest oder im Gefängnis.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon