Südkorea besorgt über Militärübungen

An der Grenze zwischen Süd- und Nordkorea hat das nordkoreanische Militär Schiessübungen abgehalten, was in Südkorea für Unruhe gesorgt hat.

Die Bevölkerung auf den südkoreanischen Inseln in der Nähe der Grenze seien von den Behörden aufgerufen worden, sich vorsichtshalber nicht im Freien zu bewegen. Das berichten südkoreanische Medien. Laut dem Militär Südkoreas sind etwa 90 Granaten nördlich der Seegrenzlinie im Gelben Meer ins Wasser gefallen, ohne Schaden anzurichten.

Nordkorea hat die Angaben bestätigt. Bereits in den vergangenen beiden Tagen hat Nordkorea nach Angaben Südkoreas Geschosse in eine militärische Pufferzone im Gelben Meer abgefeuert.

Quelle:swisstxt
Südkorea besorgt über Militärübungen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon