Sudan: Saudis drängen auf Gespräche

Saudi-Arabien hat die Militärführung und die Opposition im Sudan dazu gedrängt, ihre vorerst auf Eis liegenden Gespräche wieder aufzunehmen. Vom «konstruktiven Dialog» hingen die Sicherheit und Stabilität des Landes sowie der Schutz der Bevölkerung ab, teilte das Königreich der staatlichen Nachrichtenagentur SPA zufolge mit. Saudi-Arabien hatte die Entwicklungen im Sudan vor dem Sturz von Präsident Al-Baschir eher teilnahmslos verfolgt. Nun unterstützen Riad und die verbündeten Vereinigten Arabischen Emirate das drittgrösste afrikanische Land aber mit Hilfen in Milliardenhöhe. Die Saudis wollen damit die Verfechter eines konservativen Islam im Sudan stärken.

Quelle:swisstxt
Sudan: Saudis drängen auf Gespräche
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon