Sturm «Beryl» sorgt für grosse Schäden

In den USA hat der Sturm «Beryl» Teile des Bundesstaats Texas überschwemmt und teils grosse Schäden angerichtet.

Der Sturm ist im Osten von Texas auf Land getroffen. Bilder zeigen, wie ganze Regionen unter Wasser stehen. Das US-Hurrikanzentrum warnte vor «lebensbedrohlichen Sturmfluten» an der Küste. Laut den Behörden waren in der Region der Millionenstadt Houston zeitweise über 2 Millionen Haushalte ohne Strom. Der US-Wetterdienst hatte zudem vor Tornados gewarnt und die Menschen aufgerufen, sich in Sicherheit zu bringen.

Laut US-Medien sind bisher mindestens zwei Menschen in Texas wegen umgestürzter Bäume ums Leben gekommen.

Quelle:swisstxt
Sturm «Beryl» sorgt für grosse Schäden
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon