Stromversorgung: Ja überrascht nicht

Das deutliche Ja zum Stromversorgungsgesetz überrasche nicht, sagt Bundeshausredaktor Dominik Meier.

Den Widerstand der SVP-Führung habe nicht einmal die eigene Basis geschlossen mitgetragen. Auch unter Naturschützerinnen und -schützern seien die Kritiker in der Minderheit geblieben. Das habe damit zu tun, dass das Stromgesetz ein Kompromiss sei: Es sei auf ein weitergehendes Solar-Obligatorium verzichtet worden und im Gegenzug auch auf markantere Eingriffe beim Naturschutz.

Entscheidend sei nun, ob das Ja-Lager seinen Worten Taten folgen lasse. Also ob die Stromwirtschaft in Kraftwerke investiere und die grossen Umweltverbände auf Einsprachen verzichteten.

Quelle:swisstxt
Stromversorgung: Ja überrascht nicht
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon