News

Strafverfahren gegen Piller eingestellt

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Freiburg hat das Strafverfahren gegen Damien Piller eingestellt. Gegen den früheren Migros-Regionalchef stand   der Verdacht der ungetreuen Geschäftsbesorgung im Raum.

Die Freiburger Staatsanwaltschaft schreibt, dass sich die Vorwürfe strafrechtlich nicht erhärten liessen. Der Fall habe ausschliesslich zivilrechtlichen Charakter und müsse demnach von den Zivilgerichten entschieden werden.

Piller war ehemals Präsident der Migros-Genossenschaft Neuenburg-Freiburg, aber auch Immobilieninvestor. Er war verdächtigt worden, sich am Bau von zwei Migros-Märkten in der Region    bereichert zu haben.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon