Stopp-Impfpflicht: Gründe für das Nein

Beim deutlichen Nein zur Stopp-Impfpflicht-Initiative hat laut GFS vor allem ein Argument überzeugt: Dass die geistige und körperliche Unversehrtheit bereits jetzt in der Bundesverfassung garantiert sei.

Geschadet hätten der Initiative aber auch übertriebene Bedenken der Initianten, sagt Bundeshausredaktor Rafael von Matt. Sie warnten vor einem Impfzwang und vor Mikrochips, die den Menschen implantiert werden könnten. Bundesrat und Parlamentsmehrheit hätten jedoch wiederholt versichert, dass es in der Schweiz keinen Impfzwang geben werde.

Dies habe für eine Mehrheit glaubhaft gewirkt, während die Gefahr von Mikrochips weit hergeholt gewirkt habe.

Quelle:swisstxt
Stopp-Impfpflicht: Gründe für das Nein
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon