News

Stiftung fordert besseren Schutz

Gratis Verhütungsmittel und ganzheitliche Sexualaufklärung für alle Kinder und Jugendlichen in der Schweiz. Das fordert die Dachorganisation Sexuelle Gesundheit Schweiz. Dadurch soll die sexuelle Gesundheit gefördert und Diskriminierung beim Zugang zu Gesundheitsversorgung beseitigt werden. Die Organisation verlangt unter anderem in einem Bericht, dass dafür eine entsprechende Strategie ausgearbeitet und umgesetzt wird. Der Bericht wurde beim UNO-Menschenrechtsrat eingereicht. Dieser überprüft regelmässig die Lage der Menschenrechte in den Mitgliedstaaten und Nichtregierungsorganisationen können Berichte abgeben.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.