Über drei Stunden Wartezeit am Gotthard

Stau, nein danke: Sonne gibts auch in Luzern und Zug

Wer in den Süden will, sollte Geduld einpacken: Stau vor dem Gotthardtunnel. (Bild: Webcam)

Auf der A2 braucht es am Osterwochenende viel Geduld. Am Karfreitag standen die Autofahrer vor dem Gotthardtunnel über drei Stunden an. Doch für schönes Wetter muss man nicht zwangsläufig ins Tessin fahren: Ostern bringt auch in Luzern und Zug viel Sonnenschein.

Wer kann, fährt Richtung Süden: So zumindest der Eindruck, wenn man auf die Autobahn blickt. Seit Tagen staut sich der Verkehr am Gotthard. Mit zehn Kilometern Länge erreichte er am Mittwoch bereits einen neuen Rekord, meldete der Verkehrsinformationsdienst Viasuisse. In den letzten sieben Jahren hätten die Staus vor dem Gotthardtunnel am Mittwoch vor Ostern nie mehr als sieben Kilometer betragen.

Noch länger war die Schlange an diesem Karfreitag. Gemäss TCS betrug der Stau nach dem Mittag zeitweise bis zu 22 Kilometer. Die Wartezeit belief sich auf über dreieinhalb Stunden.

Wetter bleibt auch im Norden frühlingshaft

In den Süden locken dürfte, einmal mehr, auch das Wetter. Am Donnerstag ist im Tessin der erste Sommertag gemessen worden. Am Karfreitag und -samstag werden erneut frühsommerlich warme Temperaturen mit bis zu 26 Grad erwartet.

Nicht ganz so warm wird es in der Deutschschweiz. Doch die Prognosen zeigen: Zunächst ist es zwar noch bewölkt und vereinzelt gibt es Schauer. Doch insbesondere am Ostersonntag und -montag ist auch im Norden mit viel Sonnenschein zu rechnen. Die Temperaturen erreichen rund 15 bis 17 Grad, wie Meteonews mitteilt. «Insgesamt gibt es somit sehr gutes Wetter für die verschiedenen Osterbrunches und für Osterausflüge, auch wenn jeweils am Morgen noch eine etwas dickere Jacke gebraucht wird.»

0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon