Luzern

Stadtlauf: Schülerinnen müssen neu Startgeld zahlen

Die Familien- und Kinderläufe sind die beliebteste Kategorien am Luzerner Stadtlauf. (Bild: Andy Mettler)

Wollen Schüler am Luzerner Stadtlauf teilnehmen, müssen sie ein Startgeld von 20 Franken pro Kopf bezahlen. Dies, weil die Migros das Startgeld nicht mehr sponsert.

Am 29. April ist es wieder so weit: Der Luzerner Stadtlauf findet statt. Erstmals seit sechs Jahren müssen Schülerinnen nun wieder ein Startgeld bezahlen. Das Startgeld für Mannschaftsläufe von Schulen beträgt 20 Franken pro Schüler. Das berichtet die «Luzerner Zeitung» am Donnerstag.

Grund dafür ist, dass die Migros das Startgeld nicht mehr wie bis anhin sponsert. Der Fokus von ihr liegt neu auf Familien: Die Migros Genossenschaft hat das Projekt «Famigros run and Win» lanciert. Familien, die am Luzerner Stadtlauf in der Famigros-Kategorie mitlaufen, nehmen automatisch an einem Gewinnspiel teil.

Gegenüber der Zeitung bedauert Andreas Grüter, der Geschäftsleiter des Luzerner Stadtlaufs, den Entscheid. Eine neue Sponsoren-Lösung sei frühestens für 2024 möglich.

Grüter rechnet damit, dass dieses Jahr weniger Schulen am Stadtlauf mitmachen werden. Er hofft, dass Gemeinden und Schulen die Kosten tragen, sodass trotzdem möglichst viele teilnehmen können. Beispielsweise habe die Horwer Rektorenkonferenz bereits beschlossen, dass die dritten bis sechsten Primarklassen am Stadtlauf teilnehmen können und die Schule die Kosten dabei übernimmt.

Verwendete Quellen
Themen
4 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon