News
Schöner bräteln in Littau

Stadt soll Grillplätze im Zimmereggwald aufpimpen

Die Grillplätze im Zimmereggwald sind laut der CVP in einem schlechten Zustand. (Bild: ©Emanuel Ammon/AURA)

Die Feuerstellen im Gebiet Zimmeregg sind in einem schlechten Zustand, moniert die Stadtluzerner CVP. Nun soll die Stadt dafür sorgen, dass die Littauer ihre Wurst nicht mehr auf morschen Holzbänken verspeisen müssen.

Das Wetter lädt aktuell zwar nicht zum Bräteln ein, doch der nächste Sommer kommt bestimmt. Und dann soll der Grillplausch in Littau gemütlicher sein. Das wünscht sich der CVP-Grossstadtrat Roger Sonderegger.

Aktuell seien viele Grillstellen im Umfeld des Zimmereggwalds und der grossen Waldlichtung in einem schlechten Zustand, schreibt er in einem aktuellen Vorstoss. Das Holz der Tische und Hocker sei an vielen Stellen morsch und mit Pilzen bewachsen – das Mobiliar werde entsprechend kaum genutzt.

Quartiervereine einbeziehen

Der Littauer fordert den Stadtrat mittels Postulat deshalb auf, die bestehende Situation zu überprüfen und die Attraktivität der Grillstellen langfristig zu erhalten. Dafür sollen die betroffenen Quartiervereine mit einbezogen werden.

Denn für Roger Sonderegger ist unbestritten, dass es sich beim Zimmereggwald um ein wichtiges Naherholungsgebiet handelt. Die Grillstellen – rund ein halbes Dutzend gibt es – seien im Sommer sehr beliebt. Eine davon ist laut dem Postulat diesen Sommer saniert worden. Nun sollen die restlichen folgen.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.