News
Sonderkredit von 335'000 Franken

Stadt Kriens unterbreitet Einwohnerrat Bypass-Testplanung

Mit der Testplanung soll geprüft werden, wie der Krienser Wunsch nach einer Autobahn-Überdachung umgesetzt werden kann. (Bild: Visualisierung: Stadt Kriens)

Geht es nach der Stadt Kriens, soll die Autobahn A2 im Krienser Gebiet überdacht werden. Der Bund, Kanton und die Stadt haben sich auf eine Testplanung geeinigt. Der Einwohnerrat Kriens entscheidet am 24. März über den dafür nötigen Kredit.

Das Millionenprojekt Bypass soll die Stauprobleme in und um die Stadt Luzern lösen. Doch viele Eckpunkte des Vorhabens sind noch umstritten. Einer davon – die von der Stadt Kriens gewünschte Überdachung der A2 zwischen Sonnenberg-Tunnel und Schlund – nimmt langsam Gestalt an. Der Einwohnerrat Kriens diskutiert am 24. März über den dafür nötigen Sonderkredit für die Testplanung.

Die Testplanung wird zu gleichen Teilen vom Bund, Kanton Luzern und der Stadt Kriens finanziert. Jede Partei bezahlt maximal 335'000 Franken. Mehrere interdisziplinäre Planungsteams beurteilen nun, wie weit die Autobahn A2 überdacht werden kann. Und was zeitlich und technisch möglich ist. Das Ergebnis soll Ende 2023 vorliegen. Der Entscheid erfolgt nach einem langen Hin und Her zwischen Bund und der Stadt Kriens (zentralplus berichtete).

In einer ersten Fassung stand fälschlicherweise, dass der Einwohnerrat dem Bericht und Antrag bereits zugestimmt hat. Die Sitzung dazu findet jedoch erst noch statt.

Verwendete Quellen
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.