• Startseite
  • News
  • Spiess-Hegglin vs. Ringier: Es droht ein Twitter-Verbot

News

Der Prozess beginnt
Spiess-Hegglin vs. Ringier: Es droht ein Twitter-Verbot

  • Lesezeit: 2 min
  • Kommentare: 4
  • News
Jolanda Spiess-Hegglin wehrt sich heute vor dem Kantonsgericht Zug gegen die Berichterstattung aus dem Verlagshaus Ringier. (Bild: ber)

Der lang erwartete Gerichtsprozess zwischen Jolanda Spiess-Hegglin und dem Verlagshaus Ringier startet heute vor dem Zuger Kantonsgericht. Er ist in vielerlei Hinsicht aussergewöhnlich.


Einen solchen Medienrummel hat Zug lange nicht erlebt. Die ehemalige Kantonsrätin Jolanda Spiess-Hegglin steht heute vor dem Kantonsgericht. Sie fordert in einem Zivilprozess vom Verlagshaus Ringier die Herausgabe des Gewinns, den das Boulevardblatt Blick mit der Berichterstattung über sie gemacht hat. Allein das hat es so in der Schweiz noch nie gegeben.

Das mediale Interesse ist gross. Kein Wunder, könnte der Entscheid doch einschneidende Auswirkungen auf die Branche haben (zentralplus berichtete). Die Verhandlung ist aufgrund der Zahl der angemeldeten Prozessbeobachterinnen in einen grösseren Gerichtssaal verlegt worden. Dennoch schreibt das Kantonsgericht auf seiner Website, hätten nicht alle Interessenten zugelassen werden können.

Live-Ticker? Lieber nicht

Der vorsitzende Richter im Prozess Spiess-Hegglin gegen Ringier erwägt, es den anwesenden Journalistinnen zu verbieten, live aus dem Gerichtssaal zu berichten – beispielsweise mit einem Ticker. Dies um einen ruhigen Ablauf die Verhandlung zu erreichen, der nicht durch die zeitgleich erfolgende Berichterstattung gestört wird. Dies könnte aus seiner Sicht der Fall sein, wenn noch während des Prozesses über die einzelnen Wortmeldungen in den Medien und vor allem den sozialen Netzwerken diskutiert wird. Wenn sich jemand im Saal nicht an die Regeln hält, kann das Gericht diese Person von der Verhandlung ausschliessen (zentralplus berichtete).

Jolanda Spiess-Hegglin will im Prozess gegen Ringier «jede einzelne Schweinerei live ins Universum twittern», wie sie angekündigt hat.


Ob ihr der zuständige Richter ein «Twitter-Verbot» erteilen wird? Er hat zumindest angekündigt, die Journalisten zu Beginn der Verhandlung zu bitten, erst nach dem Prozess zu berichten. Dieser startet um 9 Uhr und dauert sicherlich bis Mittag.

Update folgt.

Verwendete Quellen
  • Website des Kantonsgericht Zug
  • Ankündigung von Jolanda Spiess-Hegglin auf Twitter
  • Vorgespräch mit dem vorsitzenden Richter
Weitere Quellen
Weniger Quellen anzeigen

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

4 Kommentare
  1. Rössli Hü, 19.01.2022, 11:23 Uhr

    Die Geschichte ist recht simpel, dieser Person bzw. ihrer «Stiftung» wurden vor kurzem viele Gelder gestrichen. Vorstandsmitglieder liefen davon…… usw. Man kann davon ausgehen, dass dieser Medienrummel gewollt ist. Sie muss ja im Gespräch bleiben, da sonst sehr wenig inhaltliches kommt.

    1 👍 Gefällt mir 3 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 7 👎 Daumen runter
    1. Grüsse vom Einhorn Schlachthaus, 19.01.2022, 19:33 Uhr

      Rössli Hü! Alleine schon dieser Name ist pures Gold wert!

      0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. Rudolf 1, 19.01.2022, 09:16 Uhr

    «Einen solchen Medienrummel hat Zug lange nicht erlebt.» – Diesen «Rummel» macht auch auch Zentralplus. Wieso nicht auf Artikel über diese Frau Spiess verzichten?

    0 👍 Gefällt mir 3 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 5 👎 Daumen runter
    1. genre, 19.01.2022, 13:25 Uhr

      Sie müssen diesen «Rummel» ja nicht lesen?

      1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 640 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen