Sonnenbaden auf Rosenblättern

Ab nach Vitznau: Dort soll während fünf Monaten die schwimmende Konzertbühne «Seerose» vom Gästival anlegen und abermals als Plattform für kulturelle Anlässe dienen – dieses Mal mit einer spritzigen Zusatznutzung.

Abends im Frack, tagsüber in Badehose und Bikini: In etwa so könnte das zweite Leben der «Seerose», die letztes Jahr als Bühne des Gästivals fungierte, aussehen – zumindest über die kommenden Sommermonate. Denn von Mai bis September 2016 soll die schwimmende Bühne in Vitznau stationiert sein. Wie die «Neue Luzerner Zeitung» NLZ am Samstag berichtet, liege ein entsprechendes Baugesuch bei der kantonalen Dienststelle Raum und Wirtschaft (Rawi) sowie bei der Gemeinde Vitznau öffentlich auf.

Die Seerose solle während dieser Zeitspanne allerdings nicht nur als Plattform für Konzerte, Theater oder andere kulturelle Anlässe dienen, sondern tagsüber auch als öffentlich zugängliche Badeplattform genutzt werden. Wie die NLZ weiter schreibt, solle dafür eine Treppe als Zugang zum Wasser installiert werden. Liegestühle auf den Seerosenblättern sollen für Sonnenhungrige zur Verfügung stehen. Ob ein Eintritt für die Badi verlangt werden soll, sei derzeit noch unklar.

Der Vitznauer Gemeinderat stehe hinter dem Projekt. «Vitznau verfügt bisher über drei Seezugänge für Badende. Allerdings ist keiner der drei Badeplätze ideal», sagt Alex Waldis, als Bauverwalter der zuständige Gemeinderat, gegenüber der NLZ. Der Platz beim alten Strandbad stehe in der Gefahrenzone, und daher könne keine geeignete Infrastruktur für Badende erstellt werden. Beim Kurplatz mitten in Vitznau sei Baden zwar möglich. Dort gebe es aber auf zwei von drei Landparzellen ein Badeverbot.

Und der Seezugang Brougierpark ausserhalb Vitznau gegen Weggis biete wenig Liegefläche; zudem sei der Untergrund steinig und der Einstieg ins Wasser nicht ideal. «Ein Badibetrieb tagsüber auf der Seerose kombiniert mit einer kulturellen Nutzung am Abend wäre aus der Sicht des Gemeinderates optimal, um die Akzeptanz der Seerose in Vitznau zu steigern», ist Waldis überzeugt. Die Platzierung der Seerose auf dem See müsste allerdings noch vom Kanton bewilligt werden.


Sonnenbaden auf Rosenblättern
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon