News

Snapchat enttäuscht mit Quartalszahlen

Die Betreiberfirma der Foto-App Snapchat meldete für das vergangene Quartal das bisher langsamste Wachstum seit dem Börsengang im Jahr 2017. Der Aktienkurs fiel nachbörslich um über 25 Prozent. Snap vermeldete ein Umsatzplus von 13 Prozent auf 1,11 Milliarden Dollar. Die Erwartungen seien damit aber nicht erfüllt worden, sagt SRF-Wirtschaftsredaktor Jan Baumann: «Was bei etablierten Konzernen als gutes Wachstum gelten mag, genügt bei einer relativ jungen Tech-Firma wie Snap nicht.» Für das laufende Vierteljahr gab Snap keine Prognosen ab. Der Konzern, der sich hauptsächlich durch Werbeanzeigen finanziert, verwies auf die Unsicherheiten im geschäftlichen Umfeld.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.