Sika-Aktionäre um Bill Gates fordern Sonderprüfung

Die Aktionsnärsgruppe um den Microsoft-Gründer fordert im Streit um den Baarer Bauzulieferer Sika AG eine Sonderprüfung und eine Sachverständigenkommission. Die Aktionäre um Bill Gates sind mit der Übernahme von Sika durch den französischen Konzern Saint-Gobain nicht einverstanden.

Im Sika-Streit fordert die Aktionärsgruppe um Bill Gates eine Sonderprüfung. So soll untersucht werden, ob Vertreter der Familienholding Schenker-Winkler Holding AG im Sika-Verwaltungsrat den verkaufenden Aktionären oder Saint-Gobain in den vergangenen 24 Monaten nicht-öffentliche Informationen zugänglich gemacht hätten.

Die Aktionärsgruppe behält sich gemäss einer von der Sika AG publizierten Medienmitteilung zudem das Recht vor, weitere Anträge zu Sonderprüfungen einzureichen. Dies in Bezug auf das Verhalten der Vertreter der Familienholding im Verwaltungsrat der Sika AG.

Weiter verlangt die Aktionärsgruppe eine Sachverständigenkommission. Diese soll das zukünftige Geschäftsgebaren des Verwaltungsrates und des Managements in Bezug auf die Schenker-Winkler Holding AG und Saint-Gobain überprüfen. Die beiden Anträge sollen an der nächsten Generalversammlung zur Abstimmung kommen. Sie benötigten lediglich eine Zustimmung der Kapitalmehrheit der Aktien, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Stimmrechtsprivilegien der Gründerfamilie, die mit 16,1 Prozent des Kapitals 52 Prozent der Stimmen halten, bringen in diesem Fall also nichts.

Der Aktionärsgruppe gehören vier Investoren an, die gemeinsam 8,16 Prozent des Aktienkapitals und 4,62 Prozent der Stimmrechte halten. Neben der Stiftung von Bill und Melinda Gates sind die Investoren Cascade Investment, Fidelity Worldwide Investment und Threadneedle Investments an dem Sika-Aktienpaket beteiligt.

Sika-Aktionäre um Bill Gates fordern Sonderprüfung
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon