SG: Illegale Covid-Zertifikate gelöscht

Der Kanton St.Gallen hat über 8000 Covid-Zertifikate gelöscht. Die Zertifikate seien illegal ausgestellt worden, teilt der Kanton mit. Die St. Galler Staatsanwaltschaft ermittle. Personen, die in privaten Testzentren arbeiten, hatten laut dem Kanton St. Gallen mehrere tausend Zertifikate illegal ausgestellt und teuer verkauft. Aufgrund ihrer Tätigkeit hätten sie Zugriff auf das nationale Ausstellsystem für Zertifikate gehabt. Der Bund sei informiert worden. Den Fälscherinnen, aber auch den Käufern drohten hohe Strafen, da es sich um Urkundenfälschung handle. In anderen Kantonen waren ebenfalls Betrügereien mit Zertifikaten aufgeflogen.

Quelle:swisstxt
SG: Illegale Covid-Zertifikate gelöscht
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon