News

Selenski zu geplanten Referenden

Nach der Ankündigung der russischen Militärverwaltung, in den besetzten Gebieten Luhansk, Donezk, Cherson und Saporischja Abstimmungen über einen Beitritt zu Russland durchführen zu wollen, hat sich der ukrainische Präsident gelassen gezeigt. In seiner abendlichen Videobotschaft bezeichnete Wolodimir Selenski die Ankündigungen als «Lärm» und bedankte sich bei den westlichen Ländern und deren Kritik an den russischen Plänen. Mehrere Staats- und Regierungschefs hatten die angekündigten Referenden als rechtswidrig bezeichnet. Die Bevölkerung in diesen Gebieten soll noch diese Woche über einen Anschluss an Russland abstimmen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.