News

Schwerer Busunfall in Senegal

Bei einem Verkehrsunfall sind in Senegal mindestens 38 Menschen ums Leben gekommen. Über 80 weitere Personen wurden laut den Behörden verletzt.

Zwei Busse seien in der Nacht im Süden des westafrikanischen Landes zusammengestossen, berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Warum es zum Unfall kam, ist nicht klar.

Der senegalesische Präsident Macky Sall, hat eine dreitägige Staatstrauer angeordnet. Er sprach den Familien der Betroffenen sein Beileid aus. Weiter teilte er mit, dass bei einem Ministertreffen über die Verkehrssicherheit im Land beraten werden soll.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon