Schweizer Industrie im Stimmungstief

Die Erholung der Schweizer Industrie lässt auf sich warten.

Der Einkaufsmanagerindex PMI, der als wichtiger Stimmungsindikator gilt, ist im Juni gesunken und bleibt damit im Keller. Etwas besser sieht es im Dienstleistungssektor aus. Der PMI für die Industrie sank im Juni saisonbereinigt von 46,4 auf 43,9 Punkte und verharrte damit den achtzehnten Monat in Folge unter der Wachstumsschwelle von 50 Punkten.

Beim PMI, der von der Grossbank UBS zusammen mit dem Schweizer Einkaufs- und Supply-Management-Verband Procure berechnet wird, deuten Werte ab 50 Punkte auf Wachstum und Werte unter 50 Punkte auf einen Rückgang der Wirtschaft hin.

Quelle:swisstxt
Schweizer Industrie im Stimmungstief
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon