News

Schweiz: Seilbahnen wollen Strom sparen

Sollte der Strom im Winter knapp werden, wären wohl auch die Schweizer Seilbahnen betroffen. Man habe in den letzten Jahren bereits Energiesparmassnahmen ergriffen. Man sei bereit, noch mehr zu tun, sagt Berno Stoffel, Direktor des Verbands Seilbahnen Schweiz. «Dazu gehört es, Werbebeleuchtungen abzuschalten, Heizungen zu reduzieren, Kaltwasser in Toilettenanlagen, Nachtfahrten, Dachrinnenheizungen und so weiter. Wir sind jetzt daran, eine Palette von Massnahmen zu bestimmen, die die Bergbahnen auch umsetzen können.» Weitere Massnahmen können laut Stoffel auch eine tiefere Fahrgeschwindigkeit der Bergbahnen oder die Abschaltung von Sitzheizungen sein.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.