Schulen in Italien bleiben geschlossen

Kinder und Jugendliche in Italien werden noch eine Weile warten müssen, bis sie wieder zur Schule gehen können. Ministerpräsident Giuseppe Conte kündigte in einem Interview in der Zeitung «La Repubblica» an, die Schulen würden im September wieder eröffnet. Der Fernunterricht habe sich bewährt. In Italien sind Schulen, Universitäten und Kindertagesstätten seit dem 5. März geschlossen. Seit dem 10. März gelten strenge Ausgangsbeschränkungen. Erste Lockerungen der Corona-Massnahmen sollen ab dem 4. Mai erfolgen. An den Details wird laut Conte noch gearbeitet.

Quelle:swisstxt
Schulen in Italien bleiben geschlossen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon