Ein Feuerwehrmann wurde verletzt

Scheune in Buttisholz vollständig abgebrannt

Die Ursache des Brands ist bis jetzt unbekannt. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Freitagmittag geriet in Buttisholz ein Schopf in Brand. Dieser wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Ein Übergreifen des Feuers auf das nebenan stehende Wohnhaus konnte verhindert werden. Eine Person erlitte leichte Brandverletzungen. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.


Am Freitag, um 12.16 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in Buttisholz ein Schopf in Brand geraten sei. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Schopf bereits in Vollbrand. Dieser brannte vollständig nieder, wie die Luzerner Polizei mitteilt.

Durch die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das nebenan stehende Wohnhaus verhindert werden. Eine Person erlitt leichte Brandverletzungen. Sie wird sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Ein Angehöriger der Feuerwehr wurde mit Kreislaufproblemen vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt.

Brandursache noch nicht geklärt

Im Einsatz standen rund 80 Angehörige der Feuerwehren Buttisholz, Nottwil und der Region Sursee.

Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Branddetektive der Luzerner Polizei. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.

Der Schopf brannte vollständig nieder. (Bilder: Luzerner Polizei) (Bild: Luzerner Polizei)
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon