SBB: Verlust wegen Corona-Krise

Die SBB hat wegen der Corona-Krise im ersten Halbjahr einen Verlust von 479 Millionen Franken gemacht. Im Vergleich zur Vorjahresperiode konnte die Bahn noch ein Plus von 279 Millionen verbuchen. Das Coronavirus sorgte für einen starken Passagierrückgang bei gleichbleibenden Kosten, schreibt die SBB. Im ersten Halbjahr fuhren täglich durchschnittlich 810’000 Passagiere mit der Bahn. Das ist ein Drittel weniger als im Vorjahr. Die SBB rechnet im zweiten Halbjahr mit einer schrittweisen Steigerung der Nachfrage, teilt die SBB weiter mit.

Quelle:swisstxt
SBB: Verlust wegen Corona-Krise
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon