News

SBB: 20 Grad in den Personenzügen

Die SBB reduzieren ab Ende Oktober die Temperatur in ihren Zügen womöglich von 22 auf 20 Grad. Zudem werden pünktlich verkehrende Züge im Gotthard-Basistunnel langsamer fahren, um Energie zu sparen. Die tiefere Temperatur werde kaum bemerkbar sein, schrieben die SBB am Donnerstag. Zudem variiere sie mit der Anzahl Reisenden, wie eine Mediensprecherin der SBB auf Anfrage von Keystone-SDA schrieb. Grundsätzlich werde sie allen Zügen gesenkt, in denen das Personal die Anpassungen vornehmen können. Mit der tieferen Temperatur in Zügen könnten von November bis Februar 5000 bis 8000 Megawattstunden Strom eingespart werden.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.