Sängerin Michelle über harte Kindheit

Die Schlagersängerin Michelle hat anlässlich ihres angekündigten Rückzugs Bilanz gezogen.

Wegen ihrer harten Kindheit habe die Musik ihr Halt gegeben, sagt die 52-Jährige, die eigentlich Tanja Hewer heisst, der «Zeit». «Michelle war eine Art Zuflucht für mich», erzählt sie. «Meine Mutter war Alkoholikerin, mein Vater gewalttätig. Ich lebte bei einer Pflegefamilie, dann zeitweise auf der Strasse und arbeitete in einer Kneipe.»

Dort lernte sie ein Paar kennen. «Sie gaben mir ein Zimmer, dafür passte ich auf ihre Kinder auf. Das Paar hatte eine Band und als die Sängerin ausfiel, übernahm ich. So wurde ich von der Strasse auf die Bühne katapultiert.»

Quelle:swisstxt
Sängerin Michelle über harte Kindheit
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon