News

Sacharow-Stiftung in Moskau unerwünscht

Russland hat die Sacharow-Stiftung zur unerwünschten Organisation erklärt. Das erklärte das Büro des russischen Generalstaatsanwalts.

Grund sei die Tätigkeit der Stiftung gefährde die Verfassungsordnung und die Sicherheit des Landes. Die Sacharow-Stiftung hat ihren Hauptsitz in den USA. Die Stiftung ist nach dem Friedensnobelpreisträger Andrej Sacharow benannt.

Wegen seines Engagements für Menschenrechte wurde er in der Sowjetunion jahrelang verfolgt. Sacharow war einer der Gründer der Menschenrechtsorganisation Memorial. Sie wurde Ende 2021 in Russland verboten.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon