Russischer Angriff auf Kinderspital

Bei russischen Raketen-Angriffen sollen am Montagmorgen in der Ukraine mindestens 29 Menschen getötet und gegen hundert verletzt worden sein. Diese Zahlen melden ukrainische Behörden.

Getroffen wurden demnach auch zwei Spitäler in der Hauptstadt Kiew, darunter ein Kinderspital. In diesem gab es laut Stadtpräsident Vitali Klitschko 16 Verletzte. Die russischen Angriffe fanden bei Tageslicht statt, was eher selten vorkommt. Sie galten mehreren Städten.

In Kiew wurden dabei laut den ukrainischen Angaben mindestens 15 Menschen getötet, in den Industrie-Zentren Krywyj Rih und Dnipro mindestens 11 Personen.

Quelle:swisstxt
Russischer Angriff auf Kinderspital
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon