RUS: Kremlkritiker in Spital verlegt

Der russische Oppositionelle Wladimir Kara-Mursa ist von einem Straflager in Sibirien in ein Spital verlegt worden. Das haben seine Ehefrau und seine Anwälte mitgeteilt.

Über den Gesundheitszustand von Kara-Mursa gibt es keine Angaben. Seine Anwälte sagen, sie hätten ihn nicht besuchen dürfen. Kara-Mursa wurde letztes Jahr zu 25 Jahren Haft verurteilt. Ihm werden Hochverrat und Verbreitung von Falschnachrichten über die russische Armee vorgeworfen.

Kara-Mursa hatte mehrfach die Politik von Wladimir Putin kritisiert, und auch den Krieg gegen die Ukraine. Vor seiner Verurteilung hatte Kara-Mursa bereits zwei Vergiftungsattacken überlebt.

Quelle:swisstxt
RUS: Kremlkritiker in Spital verlegt
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon