News

Rückzug aus ukrainischem Mediengeschäft

Der reichste Ukrainer, Rinat Achmetow, zieht sich aus dem Mediengeschäft zurück. Seine Mediengruppe wird alle Lizenzen für Fernsehkanäle und Printmedien an den ukrainischen Staat übergeben und die Onlinemedien einstellen. Er habe eine unfreiwillige Entscheidung getroffen, aus dem Mediengeschäft auszusteigen, erklärte Achmetow gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Grund für die Ankündigung ist ein Gesetz, das den politischen Einfluss reicher Ukrainerinnen und Ukrainer beschränken soll. Unternehmer mit Medieneinfluss sollen dazu in ein sogenanntes Oligarchen-Register eingetragen werden. Unter anderem können sie dann keine Parteien mehr finanzieren.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.