Rom: Libyen soll Migrantenlager räumen

Vor dem Hintergrund wieder steigender Zahlen von Bootsmigranten intensiviert Italien die Kontakte mit Libyen. Innenministerin Luciana Lamorgese führte am Donnerstag in Tripolis Gespräche mit Libyens Regierungschef Fajis al-Sarradsch. Später erklärte ihr Ministeriu, Lamorgese habe die Notwendigkeit der Räumung von Flüchtlingszentren in dem Bürgerkriegsland bekräftigt. Dafür könnten UNO-Organe Hilfestellung leisten. Die Lage von Geflüchteten aus anderen Staaten in den Lagern gilt als höchst prekär. Ausserdem habe Italien über eine Rückkehr italienischer Unternehmen nach Libyen gesprochen, hiess es in Rom.

Quelle:swisstxt
Rom: Libyen soll Migrantenlager räumen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon