News

«Rockerprozess»: Erste Urteile gefallen

Das Berner Regionalgericht hat im sogenannten «Rockerprozess» erste Urteile gegen Mitglieder von drei Motorradbanden verkündet. Der Hauptangeklagte muss wegen vorsätzlich versuchter Tötung und Raufhandel acht Jahre ins Gefängnis. Ein weiterer Angeklagter erhielt eine Haftstrafe von dreieinhalb Jahren und einen Landesverweis von acht Jahren. Beim Prozess geht es um eine gewaltsame Auseinandersetzung 2019 in Belp zwischen den Hells Angels, den Berner Broncos und den Bandidos. 22 Männer wurden insgesamt angeklagt. Die Urteilsverkündung ist noch im Gang. Sie findet unter grossen Sicherheitsvorkehrungen statt.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.