News
Stadt ehrt seine Kunstschaffenden

Rock the Docks gewinnt Zuger Kulturschärpe

Die Gewinner-Crew des Festivals «Rock the Docks».

(Bild: zvg)

Am 16. Zuger Kulturapéro am kommenden Samstag wird zum zweiten Mal die Zuger Kulturschärpe verliehen. Hauptpreisträger sind das Zuger Festival Rock the Docks, den Nebenpreis gewinnt die IGP Sprayer Crew. Sie erhalten 7500 respektive 2500 Franken Preisgeld für ihr kulturelles Engagement.

Seit 2016 verleiht die Kulturkommission am Kulturapéro die Kulturschärpe, ein Schal eigens gestaltet von der Zuger Textildesignerin Claudia Caviezel, schreibt die Stadt Zug in einer Mitteilung. Der Preis wird an engagierte Personen in der Zuger Kulturlandschaft verliehen. Für die Kulturschärpe 2017 wählte die Kulturkommission aus Vorschlägen der Zuger Bevölkerung das Rock the Docks Festival für den Hauptpreis, welches 2017 seine 10. Ausgabe feiert (zentralplus berichtete). Vom Preisgeld von insgesamt 10’000 Franken werden 2’500 Franken dem Nebenpreis weitergegeben, 7500 Franken erhält das Festival.

Der Verein verleiht den Nebenpreis der IGP Crew, eine Zuger Sprayer-Gruppe, welche seit Jahren das Festival mitgestaltet. Den Ehrenpreis erhalten die Zuger Galerien Brigitte Moser Schmuck Galerie, Galerie Carla Renggli, Billing Bild (Gert und Gaby Billing), Beat O. Iten Kunststube A4 und die Z-Galerie (Maria und Willy Ziegler) für die jahrelange Förderung von Zuger Künstler.

Ehrung für Kunstnacht

Mit diesem Preis werde auch deren Engagement für die Kunstnacht geehrt. Es stelle ein wichtiges Format dar, um Kunst auch ausserhalb der Öffnungszeiten zu präsentieren und um gemeinsam die Wahrnehmung der Kunstwelt in Zug zu stärken. Initiiert wurde die Kunstnacht von der Galeristin Brigitte Moser und wird gemeinsam mit den Galeristen Carla Renggli und Gert Billing organisiert.

Die Verleihung der Kulturschärpe am Kulturapéro wird musikalisch begleitet von der jungen Zuger Sängerin und Multiinstrumentalistin Jazzmin (Jasmin Lötscher). Am Apéro werden zudem Werke und Impressionen des Zuger Künstlers Denis Twerenbold und der Musikerin Patricia Draeger gezeigt, welche von Sommer bis Winter 2016 jeweils für drei Monate in Kairo im Rahmen des Atelierstipendiums der Stadt Zug weilten.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon