News

Roche erleidet Forschungsrücksetzer

Der Schweizer Pharmakonzern Roche meldet einen Rückschlag im Kampf gegen Alzheimer. Versuche mit einem neuen Wirkstoff hätten die Erwartungen nicht erfüllt, teilt Roche mit. Das Gedächtnis und das Orientierungsvermögen der Patientinnen und Patienten habe sich zwar weniger stark verschlechtert als ohne die Behandlung, die Ergebnisse seien aber im Vergleich zu einer Behandlung mit einem Placebo zu wenig ausgeprägt. Die Aktien von Roche rutschten in der Folge in Zürich um bis zu 5,7 Prozent ab und steuerten auf den grössten Tagesverlust seit einem halben Jahr zu.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.