Reisecar verliert Rad auf der Autobahn

Der Reisecar verlor auf der Autobahn A4 ein Rad. Der Chauffeur konnte das Fahrzeug rechtzeitig anhalten. (Bild: Zuger Polizei)

Bei einem ungarischen Reisecar hat sich am Donnerstagabend während der Fahrt auf der A4 nach der Verzweigung Blegi ein Rad gelöst. Wie die Zuger Polizei mitteilt, begann es im Fahrzeug plötzlich zu rumpeln. Der 54-jährige Chauffeur steuerte den Car sofort auf den Pannenstreifen – gerade noch rechtzeitig. Denn in diesem Moment löste sich hinten links das äussere Doppelrad und rollte neben dem Bus her. Auch das innere Doppelrad gab nach und knickte ein. Der Reisecar landete unsanft auf der Hinterachse. Die 34 Passagiere mussten ihre Reise mit einem Ersatzbus fortsetzen. Der Chauffeur wurde angezeigt.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon