News

Reiseanbieter Lastminute: CEO tritt ab

Der bisherige Chef und Firmengründer des Schweizer Online-Reiseanbieters Lastminute, Fabio Cannavale, tritt zurück. Das hat die Lastminute-Group an einer Medienkonferenz bekannt gegeben. Seit Juli wird wegen mutmasslicher Betrügereien mit Coronageldern gegen das Unternehmen ermittelt. Konkret soll die Firma beim Bezug von Kurzarbeitsentschädigungen betrogen haben. Mehrere Top-Manager kamen in Untersuchungshaft. Gemäss der Lastminute-Group zieht sich nun Fabio Cannavale aus dem Verwaltungsrat und als CEO zurück. Er bleibe aber Hauptaktionär des Unternehmens. Beide Posten sollen Mitte Dezember von den Aktionären neu besetzt werden, hiess es weiter.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.