Regierungsrat zitieren geht gar nicht

Der Luzerner CVP–Kantonsrat Raphael Kottmann regt sich drüber auf, dass die SVP im Abstimmungskampf Guido Graf zitiert haben. Und findet: Das ist keine schweizerische Tugend.

Leserbrief:

Die Probleme im Asylwesen müssen gelöst werden! Mit der Asylgesetzrevision werden die Verfahren schneller, gerechter und günstiger. In einer Zeit, in der hunderttausende Menschen auf der Flucht sind, braucht die Schweiz Lösungen in der Migrationspolitik. An der Stelle treten und bewusstes Bewirtschaften der Asylfrage ist teuer und bringt die Schweiz nicht weiter. Deshalb ist Zuarbeiten in dieser für die Schweiz zentralen Frage wichtig.

Es braucht Nägel mit Köpfen. Eine 100% und allumfassende Lösung ist utopisch. Die Richtung aber stimmt und bekämpft das Grundproblem. Zumindest sachlich unbegreiflich ist, wenn sich selbsternannte Asylexperten und die SVP gegen die Revision wehren. Zudem: entspricht es wirklich einer schweizerischen Tugend, Zitate eines zustimmenden Regierungsrates aus dem Kontext gerissen für eigene politische Zwecke zu nutzen? Ich meine nein – und sage am 5. Juni ja zur Revisionsvorlage.

Raphael Kottmann, Kantonsrat CVP, Oberkirch

Regierungsrat zitieren geht gar nicht
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon