News

Regenfälle und Erdrutsche in Brasilien

Bei schweren Unwettern im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro sind mindestens neun Personen ums Leben gekommen. Das meldet das Nachrichtenportal G1. Rund ein Dutzend weitere Menschen würden noch vermisst. Zuletzt hatte es in der Region immer wieder heftig geregnet. Ende Februar waren bei Erdrutschen und Überschwemmungen in Petropolis, nördlich der Stadt Rio de Janeiro, über 200 Menschen ums Leben gekommen. Rund 1000 Personen wurden obdachlos.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.