Regenfälle: 120 Tote in Kongo-Kinshasa

Schwere Überschwemmungen haben in Kongo-Kinshasa mindestens 120 Tote gefordert. Nach heftigen Regenfällen in der Region um die Hauptstadt wurden ganze Stadtteile überflutet und es kam zu Erdrutschen, melden Nachrichtenagenturen. Auch eine wichtige Strassenverbindung wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Schwere Überschwemmungen haben in
Kongo-Kinshasa mindestens 120 Tote
gefordert. Nach heftigen Regenfällen in der Region um die Hauptstadt wurden ganze Stadtteile überflutet und es kam zu Erdrutschen, melden Nachrichtenagenturen. Auch eine wichtige Strassenverbindung wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Quelle:swisstxt
Regenfälle: 120 Tote in Kongo-Kinshasa
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon