Putschisten in Montengero verurteilt

Ein Gericht in Montenegro hat 14 Personen zu bis zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Die 14 sollen im Oktober 2016 einen Putschversuch gegen Staatspräsident Milo Djukanovic geplant haben. Unter den Verurteilten sind zwei russische Geheimdienstagenten. Hinter dem Putschversuch soll Russland gestanden haben, das den Nato-Beitritt Montenegros habe verhindern wollen. Verurteilt wurden auch zwei Führer der prorussischen Oppositionpartei in Montenegro. Beobachter empfanden bestimmte Aspekte des Verfahrens als fragwürdig. So stützte sich die Anklage über weite Strecken auf das Geständnis eines der Hauptangeklagten, dem dafür eine Art Kronzeugenregelung angeboten wurde.

Quelle:swisstxt
Putschisten in Montengero verurteilt
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon