News

Putin beharrt auf Rubel-Bezahlung

Russlands Präsident Wladimir Putin hat erneut bekräftigt, dass russische Gas- und Öllieferungen ab Freitag, dem 1. April, in Rubel bezahlt werden müssten. Niemand schenke Russland aktuell etwas, deshalb werde auch Russland keine Geschenke machen, sagte Putin. Würden die Abnehmer nicht in Rubel bezahlen, dann betrachte dies Russland als Vertragsbruch vonseiten der Käufer. Zuvor hatte sich der Kreml-Chef mit Vertretern des russischen Energie-Konzerns Gazprom und der russischen Zentralbank getroffen. Zu den grössten Abnehmern von russischem Gas gehören etwa Deutschland, Italien und die Niederlande.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.