News

Protestkampagne in Sudan beendet

In Sudan hat sich die Protestbewegung bereit erklärt, ihre Kampagne des zivilen Ungehorsams zu beenden. Die Bewegung nehme die Gespräche über eine Machtübergabe mit dem regierenden Militärrat wieder auf, teilte der ägyptische Vermittler mit. Der Militärrat habe sich im Gegenzug bereit erklärt, alle politischen Gefangenen freizulassen. Die Protestbewegung hatte am Sonntag zum Streik aufgerufen, nach der gewaltsamen Auflösung eines Protestlagers in der sudanesischen Hauptstadt Khartum. Das öffentliche Leben in Khartum und andernorts wurde weitgehend lahmgelegt.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.