Proteste in den USA weiten sich aus

In mehreren US-Städten ist es zu erneuten Zusammenstössen von Demonstrierenden mit Sicherheitskräften gekommen. In Seattle kam es am Samstag zu einer der bisher grössten Demonstrationen gegen Rassismus und Polizeigewalt. Bundespolizisten setzten Tränengas und Blendgranaten ein. Laut der Polizei hatten Demonstrierende zuvor an einer Baustelle vor einem Jugendgefängnis Feuer gelegt. 45 Personen seien festgenommen worden, 21 Polizisten seien verletzt worden. Präsident Donald Trump hatte zuvor angekündigt, die Präsenz der Bundespolizei in mehreren Städten zu verstärken. Dies gegen den Willen der meist demokratischen Stadtverwaltungen.

Quelle:swisstxt
Proteste in den USA weiten sich aus
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon