Pro Velo Luzern lanciert Velo-Initiative

Pünktlich zum Frühlingsanfang veranstaltet Pro Velo Luzern die Velobörse – und nutzt die Gelegenheit für eine politische Standaktion.

Ein «neuer» Drahtesel für den ersten Frühlingsausflug gefällig? Die Luzerner Velobörse wartet am 14. März beim Pavillon am Nationalquai mit interessanten Angeboten auf, teilt der Verband Pro Velo Luzern mit Wie jedes Jahr finden dort rund 500 Velos aller Kategorien neue Besitzer. Das originelle Markttreiben erreicht jeweils seinen Höhepunkt, wenn die Velos zum Verkauf freigegeben werden und sich die Kaufwilligen auf ihr Lieblingsvelo stürzen.

Verband will Velo-Kultur fördern

Pro Velo Luzern nutzt den Anlass, um auf die nationale Velo-Initiative aufmerksam zu machen. «Die Frühlings-Velobörse lässt sich dieses Jahr ideal mit dem Start der Sammelaktion für die nationale Velo-Initiative verbinden», erklärt Nico van der Heiden (SP), Co-Präsident von Pro Velo Luzern. Die Velo-Initiative wolle den Veloverkehr in Alltag und Freizeit stärken. «Damit sollen die begrenzten Verkehrsressourcen optimal genutzt werden, im Interesse aller Verkehrsteilnehmenden.»

Die Volksinitiative wurde am 5. März dieses Jahres lanciert und verlangt, dass die Förderung des Velofahrens in Alltag und Freizeit in der Bundesverfassung, konkret im Artikel zu den Fuss- und Wanderwegen, festgeschrieben wird.

Pro Velo Luzern lanciert Velo-Initiative
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon