Post lässt Abstimmungssystem hacken

Die Schweizerische Post ruft dazu auf, ihr neu-entwickeltes elektronisches Abstimmungssystem zu hacken. Die Post lege dazu den sogenannten Quellcode des Programms offen, damit jeder Stein umgedreht werden könne. Hackerinnen und Hackern stellt die Post Belohnungen von maximal 250’000 Franken in Aussicht, wenn sie Schwachstellen aufdecken, ohne dass es die Post merkt. In einer früheren Version hatte die Post ihr Programm fürs E-Voting zurückgezogen, nachdem im Quellcode Mängel entdeckt worden waren. Der Bundesrat entschied wegen Sicherheitsbedenken, das E-Voting nicht als ordentlichen Stimmkanal einzuführen.

Quelle:swisstxt
Post lässt Abstimmungssystem hacken
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon