News

Pompeo weibelt für Hilfslieferungen

US-Aussenminister Mike Pompeo hat den venezolanischen Staatschef Nicolas Maduro aufgerufen, die Grenzen für Hilfslieferungen zu öffnen. Seinen Appell äusserte Pompeo bei der Grenzbrücke in der kolumbianischen Stadt Cucuta. Dort lagern tonnenweise Hilfsgüter für die notleidende Bevölkerung in Venezuela. Zudem warnte Pompeo Russland und Kuba, Maduro im Machtkampf zu unterstützen. Die USA würden alle wirtschaftlichen und politischen Mittel einsetzen, um Maduro für die Krise seines Landes verantwortlich zu machen. Pompeo war durch die Region gereist, um das weitere Vorgehen gegen Maduro mit den Nachbarländern Venezuelas zu besprechen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.